(KöLNER WOCHENSPIEGEL - mit freundlicher Genehmigung)



Die Show em Veedel ist eine Veranstaltung (ohne Eintritt) in Kölns Vierteln (Veedel), welche Donnerstags (ein Mal pro Monat), in ständig wechselnden Lokalen mit neuen Talenten und bekannten Darbietungen, stattfindet.

Der Kölner Wochenspiegel begleitet diese Show und berichtet über alles Interessante...
... und immer leitet ein prominenter
Schirmherr ("Pate") durch die Show.
   Bewerben kann sich übrigens jeder der eine angemessene Darbietung unentgeltlich vortragen möchte.


Mit freundlicher Genehmigung des Kölner Wochenspiegels stellen wir alle
Artikel der "Show em Veedel" hier ins Web.

Unterstützt von:


Management & Booking
www.stars-buchen.de



Informationen über die "Show em Veedel":

Bei der "Show em Veedel" handelt es sich nicht um eine rein karnevalistische Veranstaltung.
Der Kölner Wochenspiegel ("KWS") und die Leitung der SHOW EM VEEDEL (OTRE-MEDIA) möchten Künstler
der verschiedensten Genres einem breiten Publikum vorstellen.

Viele der heute allseits beliebten und geschätzten Interpreten sind durch die "Show" bekannt geworden.

Die "Show" erdachten sich der damalige Chefredakteur des Kölner Wochenspiegels und Heinz Otten im Jahre 1979.

Man wollte, zunächst unter dem Namen "Show in der Pinte", in ganz normalen Gaststätten die vielen künstlerischen Talente
des Kölner Raumes präsentieren und diese dann mittels eines Artikels im "KWS" publizieren.

Dies geschah zunächst etwa 40-mal in der Gaststätte "Gereons Kölsch Pinte" am Appellhofplatz.

1992 bat der KWS, Heinz Otten, die "Show" unter seine Fittiche zu nehmen.

Heinz Otten war, u.a. als Inhaber einer Gastspieldirektion, prädestiniert für diese Arbeit und erklärte sich gerne dazu bereit.

Am 11.06.1992 war die erste "Show" - nun unter dem Namen "Show em Veedel" - und wird seither
1x im Monat (immer an einem Donnerstag) präsentiert.

Im Anschluß erscheint hierzu ein Artikel im "KÖLNER WOCHENSPIEGEL" mit Bildern der aufgetretenen Künstler.

Die Chefredakteurin, Frau Angelika Koenig, ist die "oberste Schirmherrin" der "Show em Veedel" und gestaltet die Veröffentlichungen
im "Kölner Wochenspiegel."

Heinz Otten übergab noch zu Lebzeiten die Leitung an seinen Sohn Oliver, der die "Show em Veedel" bis heute weiter fortführt.


Für jede "Show em Veedel" gilt:


Kostenloses Programm:
Die Leitung der SHOW EM VEEDEL erstellt UNENTGELTLICH für den Wirt (Veranstalter) das Programm.
DER EINTRITT IST FREI - es darf kein Eintritt verlangt werden oder z.B. auf die Getränkepreise aufgeschlagen werden.
In der Regel wird ein Programm-Flyer von der Leitung als PDF-Datei kostenlos zur Verfügung gestellt.
Alle Teilnehmer erhalten von der Leitung vor dem Event (ca. einen Tag nach der vorherigen Veranstaltung)
den Programmablauf (mit allen notwendigen Angaben und Kontakten) per Email.

Künstler:
Bewerben kann sich jede Darbietung. Die Entscheidung ob ein Auftritt möglich ist und zu welchem Zeitpunkt trifft die Leitung. Alle Künstler,
auch die "Paten" (Schirmherren), treten ohne Bezahlung auf (keine Gage, keine Fahrt- oder Technikkostenerstattung, ...).
Die Darbietungen müssen von 19:00 Uhr bis zu ihrem Auftritt für Fotos und Interviews zur Verfügung stehen.

Kosten für den Veranstalter:
Die Kosten für die Technik (gemäß schriftlicher Vereinbarung) - unabhängig davon, ob eine PA vor Ort bereits besteht oder nicht -
wird vom Wirt direkt an den Tontechniker (Rechnungsstellung erfolgt durch den Techniker: André Gerner) entrichtet.
Diese Kosten liegen bei ca. 200 EUR netto (zzgl. ges. MwSt.) und beinhalten alle, für den Ablauf der Veranstaltung notwendigen,
Technik-Dienstleistungen.
Der Lokalinhaber/Wirt ist der verantwortliche Veranstalter. Er meldet auch die Veranstaltung bei der GEMA an und entrichtet die entsprechenden Gebühren.

Jeder Künstler (ebenso das "Show"-Team, Roadies, etc.) erhält einige Freigetränke (Wasser, Limos, Kölsch, Kaffee).
Diese werden vom Veranstalter kostenlos zur Verfügung gestellt. Sofern nötig erstellt und verteilt die Leitung entsprechende Bons.


Ablauf der Show:
Technik-Aufbau: ca. 18:00 Uhr
Kurzer Soundcheck (sofern benötigt): ca. 19:00 Uhr bis 19:30 Uhr
Interviews/Fotos: ab ca. 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ende: ca. 22:00 Uhr
Taktung des Programms: ca. 20 min. pro Darbietung. Es werden i.d.R. 5 Darbietungen vorgestellt.

Der Pate übernimmt die Moderation und präsentiert ggf. auch seinen eigenen Vortrag.

Auftretende Künstler erhalten KEINE GAGE. Dies ist seit Beginn der Eventreihe so - gilt für jeden - und wird auch nicht geändert.




Schnellsuche:


Suchbegriff:

Anzeige


Werbung


(c) OTRE-MEDIA | IMPRESSUM / Datenschutzerklärung